Sauer

Wann kann ich endlich in meine Wohnung rein?

Ich habe die Kaution am Sonntag überwiesen, heute früh kurz vor 09:00 rief mich die Vermieterin (aus Regensburg) an, um mir zu sagen, dass sie auf ihrem Konto angekommen war. Ihre Mitarbeiterin hatte mir mehrmals versichert, dass ich einziehen könnte, sobald die Kaution überwiesen wäre. Ich hatte darauf gewartet, den Mietvertrag zu unterschreiben, bevor ich Geld überweise. Meine bisherige Ansprechpartnerin hatte mir den Vertrag „aus Überlastung bei der Arbeit“ erst am Mittwoch letzter Woche geschickt, statt am Montag wie vereinbart. Ich habe ihn am Donnerstag nachmittags bekommen. Sofort unterschrieben und zurück geschickt. Ich hätte gerne mein eigenes Exemplar von der Vermieterin unterschrieben zurück bekommen, bevor ich die Kaution überweise. Am Sonntag dachte ich, ich überweise sie trotzdem, da ich nicht denke, dass ich mit Betrügern zu tun habe. Ich habe mein Exemplar des Mietvertrages heute Morgen per Post bekommen, Glück gehabt.

Die Miete ist noch nicht bei der Vermieterin angekommen. Es lag daran, dass wir keinen Betrag für die zweite Hälfte von August ausgemacht hatten und ich am Montag anrufen musste, um den genauen Betrag zu erfahren. Weil die Miete noch nicht angekommen ist, darf ich doch noch nicht den Schlüssel zur Wohnung bekommen. Vor dem Wochenende hätte ich eh keine Überweisung machen können, wir hatten seit Donnerstagabend übers Wochenende bei der Arbeit wegen Maintenance keinen Netzwerk mehr. Ich musste warten, in meiner noch aktuellen Wohnung so weit weg zu sein, und ich bin am Freitag mit dem Zug sehr spät angekommen, und am Samstag hat sich mein Helfer für den Umzug gemeldet, es gab so viel zu tun… Ich habe ihr angeboten, die PDF-Datei aus meinem Kontoauszug zu schicken, damit sie sehen kann, dass die Überweisung am Montag statt gefunden hat. Ihre Antwort: Sie müsste bei ihrem Chef nachfragen (warum? Sie steht doch alleine mit ihrem Namen auf dem Vertrag). Außerdem wäre der Hausmeister heute ausgebucht und hätte keine Zeit, mit mir einen Termin zu vereinbaren, und morgen wäre Feiertag in Bayern, es ginge nicht. Sie fragte mich ein wenig überrascht, ob ich nicht mit ihm schon einen Termin ausgemacht hätte. Wie auch? Seine Kontaktdaten habe ich nicht, und er müsste doch auch auf die Erlaubnis von der Vermieterin warten. Der Makler hatte mir am Montag am Telefon gesagt, der Hausmeister würde sich selber in Verbindung mit mir setzen.

Ich bin schon sauer. Im Vertrag steht, wie in jedem anderen Vertrag sonst, dass der Mietzins „zusammen mit den Betriebskostenvorauszahlungen spätestens am 3. Werktag eines jeden Monats im Voraus an den Vermieter zu zahlen“ ist. Da der Mietvertrag erst ab dem 15.08. gilt, hieß es hier, dass die Miete spätestens am nächsten Montag ankommen sollte. Ist es nicht rechtswidrig, dass ich nicht den Schlüssel für den geplanten Umzug am Samstag bekommen darf? Vielleicht muss ich den Makler einschalten. Morgen mittags fliege ich nach Hause, um die letzten Kartons zu packen; mein Helfer will schon am Samstag nach Berlin fahren.


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.

Werbeanzeigen