Im Wald

Ich war mit unbestimmten Leuten im Wald unterwegs. Wir fuhren auf einem Kiesweg mit dem Auto. Ich saß entgegen der Fahrtrichtung und las. Es fühlte sich angenehm an und der Weg war so breit, dass ich nicht fürchten musste, wegen der vielen Kurven in einen Unfall zu geraten.

Wir sind mitten im Wald ausgestiegen. Zwischen den Bäumenästen war die Sonne zu sehen. Sie hing tief, bald würde der Sonnenuntergang statt finden. Der Himmel hatte eine goldene Farbe angenommen, und ein Regenbogen durchquerte ihn.

Es sah so schön aus, dass ich den Ehemann fragte, ob er seine Kamera dabei hätte, um ein Foto zu machen. Hatte er nicht. Ich habe mein Handy geholt und versucht, selber zu fotografieren. Es gelang mir nicht auf Anhieb.

Als ich endlich ein Foto machen konnte, fiel mir auf, dass die Umgebung doch recht hässlich war. Das Bild war viel weiter ausgezoomt als beabsichtigt. Vom Regenbogen war kaum noch was zu sehen. Vorne oben rechts war eine Ampel, die über die Straße hing und mit Alu-Folien gewickelt war. Bauarbeiter liefen quer durch das Bild. Denn plötzlich war ich nicht mehr im Wald, sondern mitten in einer großen Kreuzung, in einer Art Gewerbegebiet. Links von mir wurde ein Gebäude noch errichtet. Es war von einem Baugerüst mit grünem Stoff umgeben.

Auf einmal befand ich mich in dem fertigen Gebäude. Drin war ein billiger Schuh-Klamotten-Laden, von der Sorte, die ich eigentlich nie betreten würde. Ich stand vor einem Regal mit leichten Schuhen aus Jeans-Stoff und versuchte, den Ehemann telefonisch zu erreichen. Zwischendurch hörte man, wie eine Frau über eine Durchsage Passagiere für einen billigen Gruppenurlaub dazu aufforderte, sich an einem bestimmten Ort zu sammeln.

Die Sonne konnte ich nur noch durch einen verdreckten Glasdach sehen.


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.

Werbeanzeigen

Teile deine Meinung mit, aber nur, wenn du mit der Überprüfung und Speicherung deiner hier eingegebenen Daten und IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA einverstanden bist! Solltest du damit nicht einverstanden sein, bitte ich dich, auf das Schreiben eines Kommentares zu verzichten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.