Erfrischendes Gazpacho

Die Zutaten (für 6 Portionen)

Für die Suppe:

  • 750 g Tomaten
  • 1 große Gurke
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 großen Minzblätter
  • 3 Esslöffeln Olivenöl
  • 2 Teelöffeln Salz
  • Viele kleine Eiswürfel

Zum drauf streuen:

  • 2 gelben Paprikas
  • 1 Gurke
  • Frühlingszwiebeln

Die Zubereitung

  • Alle Zutaten für die Suppe grob schneiden und in einer Küchenmaschine zusammen prozessieren.
  • Die Suppe in eine große Schüssel geben und mindestens zwei Stunden im Kühlschrank lassen.
    • Die Kapazität meiner Küchenmaschine ist nicht so groß und ich musste die Prozessierung in drei Vorgängen machen. Hauptsache, danach ist alles gut gemischt.
  • Das Gemüse zum drauf streuen klein schneiden und separat in Schüsseln servieren.

Dazu passt Ciabatta sehr gut. Vor allem in kleinen Stücken mit Olivenöl angebraten.

Nährwertangaben (ohne Brot)

pro Portion fürs Rezept
Energie (kcal) 121 726
Eiweiß (g) 3,3 19,5
Kohlenhydrate (g) 12,5 75
davon Zucker (g) 9 54,2
Fett (g) 5,4 32,3
Ballaststoffe (g) 5,6 33,3


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.

Werbeanzeigen

15.06.2019 — Mein MVV Tagebuch

Samstag. Ich schreibe so gut wie nie über ÖPNV-Fahrten am Wochenende. Heute muss ich. Wir sind mit dem Auto zum Pasinger Viktualienmarkt gefahren. Mit den Sporttaschen im Kofferraum, wie an jedem Samstag, wenn wir nicht verreist sind. Da es dem Ehemann heute doch nicht so gut ging, habe ich mich nach dem Einkauf alleine auf […]

über 15.06.2019 — Mein MVV Tagebuch


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Mein MVV Tagebuch erschienen.

Minze-Joghurt-Sauce

Diese Sauce kann wunderbar als Dip eingesetzt werden, mit Naan Brot zum Beispiel, oder Veggie-Sticks. Ich habe sie mir schnell gemacht, weil ich für heute Abend Auberginen in Minze-Joghurt-Sauce machen wollte, aber keine Minzsauce aus dem asiatischen Supermarkt hatte.

Die Zutaten

  • Ein Bund frischer Minze
  • 2 Esslöffel Erdnussöl
  • 2 gut gehäuften Esslöffel Naturjoghurt
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleiner Teelöffel Salz

Die Zubereitung

  • Die Knoblauchzehe schälen.
  • Die Minzblätter von den Stielen trennen, wachsen und in einen hohen Pürierbecher werfen.
  • Alle anderen Zutaten in den Becher werfen und pürieren.
  • Die Sauce mindestens eine Stunde ruhen lassen.

Nährwertangaben

fürs Rezept
Energie (kcal) 217
Eiweiß (g) 2,6
Kohlenhydrate (g) 3,5
davon Zucker (g) 2,3
Fett (g) 21,4
Ballaststoffe (g) 0,5


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.

Poulpine

Vor einem Monat habe ich meine erste Puppe-Schnuffeltuch fertig gehäkelt. Anlass war die Geburt der Tochter von Tim, meinem Zimmerkollegen.

Irgendwie eine Schnapsidee, da ich so wenig Erfahrung mit Häkeln habe, aber Schnapsideen sind eine meiner Stärken. Wer kommt sonst auf die Idee, ohne Erfahrung das eigene Hochzeitskleid selbst zu nähen? Ähm, ich, ja. Es war damals noch gerade rechtzeitig fertig geworden und stimmt, einen Beitrag über das Kleid wollte ich verfasst haben.

Die Anleitung für die Puppe habe ich von funnyhooksandhappycrochets. Als blutige Anfängerin waren mir aber viele Begriffe unbekannt. Zum Glück gibt’s YouTube, und ich habe durch dieses Video endlich verstanden, was es bedeutet, Stäbchen in ein Magic Ring zu arbeiten.

Zufrieden bin ich mit dem Ergebnis nicht richtig. Der Kopf ist zu groß, obwohl ich auf die genaue Anzahl von Maschen geachtet habe, das Gesicht ist nicht richtig gestickt, die Haare sind nicht lange genug und wirken oben zu platt gedrückt, weil ich sicher gehen wollte dass sie nicht heraus gezogen werden konnten und viele Knoten gemacht habe. Und weil die Haare so kurz sind, gibt es längere Stränge am Kleid zum dran ziehen. Irgendwie hat es für mich mehr wie eine Krake als eine Puppe gewirkt. Poulpe, auf Französisch. Daher der Name, Poulpine.

Trotz allem ist die Puppe gut angekommen, bei den Eltern.


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.