Nächtlicher Unsinn

Es ist kurz nach sechs Uhr morgens, und ich kann seit drei Stunden nicht mehr schlafen. Das war lange nicht mehr passiert. Nach einer Stunde wurde es mir zu blöd, im Bett zu liegen und das Rumwälzen zu vermeiden, um den Ehemann, der nicht mal schnarchte, nicht zu wecken, und ich bin aufgestanden. Dabei war ich schon nicht müde, als wir ins Bett gegangen sind, konnte aber nach gegenseitiger Befriedigung recht schnell einschlafen.

Nun sitze ich vor dem Rechner und lese Nachrichten. Dabei ist mir die aktuelle Startseite von Nature aufgefallen. Gut, ehrlich gesagt ist sie mir schon gestern aufgefallen, ich hatte sie nur wieder vergessen. Der erste Artikel ist betitelt mit Dietary fat can increase longevity in worms[1]. Auf Deutsch: Nahrungsfetten können die Langlebigkeit von Würmern erhöhen. Die Synopsis erläutert: Pummelige Rundwürmer, die einfach ungesättigte Fettsäuren speichern, leben länger als Dünnere.

Ich sehe schon, wie diese Ergebnisse von Medien[2] und Befürwortern der Fat Acceptance Bewegung missbraucht werden… Ja, wenn wir Würmer wären, könnte diese Erkenntnis uns helfen[3]… Dabei schreiben die Autoren im Text, dass es bekannt ist, dass Übergewicht bei Menschen gesundheitsschädlich ist. Aber wer liest heute noch weiter als die Überschrift? Und eigentlich ist es schon längst bekannt, dass gerade diese Fettsäuren, die z.B. in Olivenöl enthalten sind, sich positiv auf die Gesundheit auswirken.

Ach ja, das erinnert mich an eine Tagesschau, die ich vor vielen Jahren in Frankreich gesehen hatte. Drin wurde angekündigt, dass laut einer neuen Studie Übergewicht eine bestimmte Krankheit vorbeugen kann. Welche wurde nicht erklärt. Dass es nebenbei viele andere ernste Gesundheitsrisiken mit sich bringt, wurde auch nicht erwähnt. Mit dieser höhlen Nachricht ist dann der Reporter durch die Straßen von Paris gegangen, und hat die Meinung von Passanten darüber gesammelt. Mein Eindruck beim Zuschauen: Bläääh… 😦

Interessanterweise steht ein anderer Artikel direkt unter dem ersten in Nature: ‘Young poo’ makes aged fish live longer. Kot von jüngeren Fischen enthält Mikroben, die ältere Fische länger leben lassen. Das dürfte wohl nicht durch die Massenmedien kommen. Sonst sehe ich schon unsere Rentner vor Müllcontainern stehen, die mal nicht nach Pfandflaschen sondern nach vollen Windeln suchen…

[1] Jetzt gerade wegen Maintenance nicht zugänglich…

[2] Ich habe mich schon darüber geärgert, wie unseriös wissenschaftliche Meldungen von vielen Medien ohne Überprüfung übernommen werden, nur um als Clickbait zu dienen.

[3] Wie bei der Schneckencreme

Advertisements

Ein Gedanke zu “Nächtlicher Unsinn

Teile deine Meinung mit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s