Dienstreise abgesagt

Ich hätte heute zu einer Tagung fahren sollen. Aber. Mir geht es immer noch nicht so gut, wie ich es erwartet hatte. Ich habe schon im Urlaub gemerkt, dass ich noch psychologisch ziemlich instabil bin. Ich kriege häufig einen Kloß im Hals und muss mich dann zusammen reißen, um nicht auf der Stelle in Tränen auszubrechen. Auch wenn ich abgelenkt bin. Wie soll ich da für ein paar Tage weit weg verreisen und einen Vortrag halten?

Zum Glück habe ich den besten Chef überhaupt, den man sich wünschen kann. Nicht nur, dass er mich während der Schwangerschaft so viel unterstützt hat, jetzt zeigt er nach der Fehlgeburt so viel Verständnis! Wenn ich nicht in der Lage bin, zur Tagung zu fahren, soll ich aus gesundheitlichen Gründen absagen. Punkt. Gemacht. Ein Nachgeschmack von Versagen ist trotzdem da. Die kleine Stimme flüstert mir ins Ohr, „Stell dich nicht so an, du Jammerlappen!“. Körperlich geht es mir ja gut. Die Stimme weiß nicht, wovon sie redet.

Ich brauche noch Zeit für mich, um mich besser zu fühlen. Ich habe mich heute um mich gekümmert. Statt zur Arbeit zu fahren, bin ich zuerst zum Fitnessstudio gegangen. Anderthalb Stunde Wassergymnastik, obwohl die Frauenärztin mich davon abgeraten hatte. Ich habe zwei Kurse hintereinander mitgemacht. In der Sauna war ich auch[1]. Danach habe ich zu Hause gearbeitet. Mein Hausarzt hatte mir angeboten, mir nach Bedarf nach dem Urlaub eine neue Krankschreibung zu geben. Das will ich zur Zeit nicht, weil ich zu Hause arbeiten kann.

Der Arzt hatte mir auch Antidepressiva verschrieben, weil ich Schlafprobleme hatte. Ich habe die Tabletten gekauft, aber noch nicht benutzt. Depressiv bin ich nicht. Ich will die ganze Zeit heulen, das ist doch das Gegenteil von einer Depression, wo man sich nur noch leer und antriebslos fühlt. Was sollen die Tabletten? Womöglich ändern sie mein Verhalten, und dann bin ich nicht mehr ich. Das fand ich schon furchtbar, als ich die Pille ausgesetzt hatte. Da ich keine Gefahr für mich selbst darstelle, sehe ich nicht ein, dass ich Antidepressiva schlucken sollte. Außerdem schlafe ich wieder gut, seit letzter Woche.

Ich bleibe also zu Hause, statt nach Skandinavien zu fliegen. Mit den Streiks an den Flughäfen hätte ich sowieso nicht fliegen können. Wie gut, dass ich mich immer noch nicht darum gekümmert hatte, Flug und Hotel zu buchen. Die Folien zu meinem Vortrag habe ich den Veranstaltern geschickt. Ein der Veranstalter ist eigentlich Uschi, unser ehemaliger Chef. Er kennt mein Thema und hat sich angeboten, um den Vortrag für mich zu halten. Ich habe dadurch weniger schlechtes Gewissen, nicht zur Tagung zu fahren. Theoretisch hätte ich auch von zu Hause aus mit Skype oder ähnliches den Vortrag halten können. Mir fehlt dafür die Ausstattung. Weder Mikrofon noch Kamera habe ich am Rechner angeschlossen. Ich habe sowas nie gebraucht.

[1] In der Dusche bin ich einem gut gebauten jungen schwarzen Mann begegnet, und ich war schockiert darüber, wie sehr ich mich plötzlich zu ihm angezogen gefühlt habe. Wilde Fantasien sind mir durch den Kopf gegangen. Das nach einer frischen Fehlgeburt, und obwohl ich doch so glücklich verheiratet bin! Ein Eisprung ist auch nicht so schnell zu erwarten, der solche Hormonschübe erklären würde. Ich habe schließlich immer noch Schmierblutungen. Ich habe mir die Haare schnell gewaschen und bin aus dem Wellnessbereich auch schnell weg gegangen.

Advertisements

7 Gedanken zu “Dienstreise abgesagt

  1. Gut, dass Du Dir Zeit und Raum nimmst, die Du brauchst! Die kleine Stimme soll ganz ruhig sein! Was eine mögliche Depression angeht: die Symptome können ganz unterschiedlich sein, ständiges Bedürfnis zu weinen (z.B. aus Gründen, die aus der eigenen gewohnten Perspektive nicht nachvollziehbar sind, kann eines davon sein), Tabletten können helfen, sind aber auch nicht einzige Option. Sie verändern auch nicht unbedingt, wer du bist (gibt natürlich unterschiedliche Sorten). Ich verstehe es eher so, dass, wenn man eine Depression hat, sich diese wie ein Filter über alles legt – und Therapie und/oder Medikamente helfen, diesen Filter zu entfernen. Eine mögliche niedrigschwellige Intervention ist vielleicht die MBSR – Mindfulnes based stress reduction. Eine Kurztherapieform, die auf acht wöchentlichen Treffen basiert, recht formalisiert aber auch sehr wirksam sein soll. Wird inzwischen in vielen Städten angeboten, ich habe schon viel Gutes davon gehört. Wird meines Wissens auch durchaus von den Kassen übernommen und ist trotz des Begriffs“mindfulness“ nicht esoterisch, sondern basiert meines Wissens auf Verhaltenstherapie, wird auch im Burn out Bereich empfohlen. Jedenfalls, ungewohnt viel Traurigkeit oder Weinen ist schon etwas, was man ernst nehmen sollte.

    Gefällt 1 Person

  2. Klingt für mich nach Trauer. Finde ich gut, dass du dich um dich selbst gekümmert hast. Manchmal funktioniert man halt nicht.

    Manche Menschen haben eine unglaubliche Aura, die auf der gleichen Wellenlänge schwingt, das hat mit der Ehe nichts zu tun. Ich weiß, wovon ich rede 😉 Kann ja sein, dass du aufgrund deines Schicksals einfach etwas sensibler auf solche Schwingungen reagierst.

    Liebe Grüße

    Gefällt 2 Personen

  3. Nimm dir soviel Zeit wie du brauchst und setzt dich nicht soviel selbst unter Druck!!! Bei mir hat es damals fast ein Jahr gedauert um mit der Situation umzugehen und bis sich auch mein Körper, meine Hormone und mein Seelenleben wieder reguliert hatten. Tabletten sind für Ärzte immer das einfachste Mittel, sie dämpfen aber nur und lösen das Problem nicht. Nimm dir Zeit, denk an dich, mach was dir gut tut und wenn die Tränen kommen, dann lass sie auch mal zu- man muss nicht immer stark sein! – Alles Gute für dich/euch!

    Gefällt 1 Person

Teile deine Meinung mit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s