Sonntag

Sportlich bin ich mit dieser Woche nicht zufrieden.

Nach dem Monstermuskelkater, der sich bis Dienstagabend spürbar gemacht hat, bin ich am Mittwoch nach der Arbeit zum Fitnessstudio gegangen. Ein bisschen früher als sonst, weil ich keine Lust hatte, schon wieder erst nach neun Uhr abends zu Hause zu sein. Ich fühlte mich an dem Tag sehr gut und voll motiviert. Bei einigen Geräten konnte ich das Gewicht leicht erhöhen. Leider war das Fitnessstudio extrem voll. Dass ich stehen und warten musste, um an Geräten zu kommen, hatte ich noch nie erlebt. Flexibel bin ich, aber wenn alle fünf Geräte, die ich noch auf dem Plan habe, und alle ihre Alternativen, belegt sind, geht es mir massiv auf dem Keks. Ich habe auf die drei letzten Übungen verzichtet und die abschliessende halbe Stunde auf dem Cross-Trainer verbracht. Als ich fertig war, war der Geräte-Raum schon viel leerer. Ich war einfach zu früh angekommen.

Ursprünglich wollte ich am Freitagabend zurück zum Sport. Wir haben uns aber bei der Arbeit fürs Feierabend zum Bier trinken getroffen, und das war’s mit dem Vorhaben. Immerhin habe ich es geschafft, mir auf dem Weg nach Hause ein Springseil zu besorgen. Durch Übungen könnte ich meine Muskeln bestimmt trainieren, die am Anfang der Woche so geschmerzt hatten. Ein Versuch ist es wert.

Ich bin gestern zurück zum Fitnessstudio gegangen. Motiviert war ich nicht, das Wetter lud nicht nach draußen ein, und ich habe mich dort nur verschleppt. Für meine übliche verbrauchte Anzahl von Kalorien am Cross-Trainer musste ich in der gleichen Zeit mit einem erhöhten Puls treten. Krafttraining war schwer, obwohl ich die gleiche Gewichte wie am Mittwoch benutzt habe. Zwischendurch habe ich das Springseil ausprobiert. Es war ein Fehler. Ich weiß nicht, wie ich es angestellt habe, aber ich habe vom Anfang an Schmerze im rechten Bein bekommen, und habe natürlich sofort aufgehört. Nur noch den Oberkörper trainiert. Sportvorhaben wieder nicht vollständig durchgeführt. Vielleicht sind die Schuhe, die ich beim Training an habe, nicht zum Springen geeignet. Oder ich bin zu schnell gewesen. Jetzt heißt es, wieder humpeln. Was weh tut ist der Fußgelenk, an der Außenseite, der Peroneus Brevis und hinter dem Knie spüre ich auch was.

Nach dem Fitnessstudio habe ich mit schmerzendem rechten Bein möglichst kurz eingekauft. Was zum essen, ich plane für heute eine Kartoffel-Tortilla, und neue Socken für den Winter. Beim TK Maxx habe ich tolle „Heat Holders“ Socken entdeckt, und ich kann schon sagen, sie halten ihr Versprechen. Jetzt ist Schluß mit kalten Füßen.

Heute schmerzt das rechte Bein immer noch, trotz Voltaren über Nacht. Besser nicht laufen, ehe es schlimmer wird. Ich arbeite an den Ketten weiter, eine ist schon fast fertig, und hole nebenbei meine Verspätung beim aktuellen Python-Kurs (auf Französisch) nach. Ich habe Python durch Bearbeitung vom Code meines Vorgängers gelernt, aber nie so systematisch studiert. Es ist unglaublich, was ich alles in den letzten drei Jahren so programmieren konnte, ohne wirklich zu wissen, was dahinter steckt. Ich weiß nicht, wie mein Vorgänger die Programmiersprache gelernt hat, aber mir wird immer bewusster, dass es im Code viel Verbesserungsbedarf gibt. Wenn ich Zeit dafür hätte. Ich soll die Funktionalität von Programm#1 verbessern und erweitern, aber was vor allem nötig ist, ist was man refactoring nennt — keine Ahnung, wie es auf Deutsch heißt. Ach so, Restrukturierung. Ich hoffe, ich kriege es hin, bevor ich das Baby an meinem eventuellen Nachfolger überreiche, wann auch immer es sein wird. Eine mündliche Zustimmung von Winfried für eine Weiterbeschäftigung bis Ende 2017 habe ich schon bekommen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Sonntag

  1. Oh sorry, dann war das mit dem Springseil doch nicht so eine gute Idee. Mir hat es geholfen meine Wadenmuskulatur zu stärken um so besser laufen bzw. Joggen zu können…
    LG

    Gefällt mir

Teile deine Meinung mit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s