Zitronenmuffins mit Chiasamen

Nach dem gescheiterten Versuch mit dem Chiasamen-Pudding habe ich jetzt eine noch fast volle Packung Chiasamen zu Hause, die aufgebraucht werden soll. Warum nicht in Muffins? Da wir heute Abend Freunde zu Besuch erwarten, werden sie als Versuchskaninchen die Muffins probieren.

Die Zutaten (für 12 Muffins)

  • 150 g Mehl
  • 1 Esslöffel Chiasamen
  • 1 Packung Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Zitrone
  • 1 Packung geriebener Zitronenschale
  • 100 g Kokosfett
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Teelöffel Hefe aus der Packung

Die Zubereitung
Zitronenmuffinteig

  • Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Kokosfett bei schwacher Hitze in der Mikrowelle verflüßigen. Am besten in einer kleinen Schale, bedeckt mit einem Teller, damit das Fett nicht überall in der Mikrowelle sprizt.
  • In einer Schüssel, Zucker mit geriebener Zitronenschale und dem Saft der Zitrone mischen.
  • Kokosfett zur Zuckermischung hinzufügen und rühren.
  • Eier mit der Zuckermasse cremig rühren.
  • In einer anderen Schüssel, Mehl, Chiasamen, Backpulver, Salz und Hefe mischen.
  • Eier-Zucker-Masse unter dem Mehl rühren.
  • Kleine Papierformen in den Vertiefungen des Muffinbleches verteilen und mit dem Teig füllen.
  • Etwa 25 Minuten bei 180 °C backen.

Zitronenmuffins
Die Muffins sind leider nicht schön rund hoch gegangen, sondern sehen wie in sich zusammen gefallene Soufflés aus.

Nähwertangaben

pro Muffin fürs Rezept
Energie (kcal) 176,1 2113
Eiweiß (g) 2,6 31,3
Kohlenhydrate (g) 18,4 221,3
davon Zucker (g) 9 108,4
Fett (g) 9,7 116,9
Ballaststoffe (g) 0,9 10,8


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.