Bürowechsel

Ich habe gestern und heute den größten Teil des Tages mit meinem Umzug verbracht. Nach vielen Monaten des Wartens ist es jetzt endlich soweit: Ich wechsle das Büro. Und zwar geht es zum Nachbargebäude. Ich werde mir noch kurz mit einem Kollegen den riesigen Raum teilen, und demnächst zieht er selbst aus. Dann bin ich alleine. Endlich. Ruhe.

Mein neuer Zimmerkollege und Pawel haben mir geholfen. Wir hatten nur einen kleinen Wagen zur Verfügung, um alle meine Rechner samt Bildschirmen zu transportieren. Über die Straße und auf den Kopfsteinpflaster zu gehen war kein Spaß. Der Muskelkater von Sonntag hat sich bemerkbar gemacht. Ich habe auch gestern viel Zeit unter dem Schreibtisch verbracht, um die ganzen Kabel von den Rechnern zu sortieren.

Jetzt bin ich wieder gut eingerichtet. Alles, was noch fehlt, ist der Name an der Tür und die Einrichtung der Telefonleitung. Der einzige Nachteil vom neuen Büro ist, dass ich keine Außenjalousie habe. Der Lamellenvorhang reicht nicht, um die Hitze draußen zu lassen. Ein Ventilator muss her.

Advertisements

5 Gedanken zu “Bürowechsel

Teile deine Meinung mit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s