Wirbel um das Atomzentrum Jülich

Heute war meine Nachrichten-App voll von Beiträgen über das Atomzentrum Jülich. Ein der Hauptverdächtigen der Terroranschäge in Paris am 13. November 2015 soll bei sich Fotos vom Zentrum gesammelt haben. Alle haben darüber berichtet. Die Welt. Der schweize Tagensanzeiger. Der Spiegel.

Aber hat sich jemand gefragt, ob das Atomzentrum Jülich überhaupt existiert? Eine Google-Suche mit der genauen Kette ergibt laut erster Ergebnis-Seite 2330 Hits. Ab Seite 4 wird erklärt, dass „einige“ der Einträgen so ähnlich mit den ersten sind, dass man sie gar nicht angezeigt bekommt. Also 36 Einträge. Alle aus Nachrichtendiensten, alle nicht älter als 24 Stunden.

Kein Wunder. Ein Atomzentrum Jülich gibt es nicht. Ein Forschungszentrum Jülich schon. Bis 1990 als Kernforschungsanlage gekannt, dann als Forschungszentrum Jülich umbenannt. Das FZJ hat einen Reaktor als Neutronenquelle betrieben. Dort habe ich selber während meiner Doktorarbeit Experimente gemacht. Neutronenstreuung ist die Methode überhaupt, wenn man sich mit Magnetismus in Festkörpern beschäftigt. Der Reaktor ist aber schon seit zehn Jahren still gelegt. Das seitdem neu gegründete Institut Jülich Center for Neutron Science hat seine Geräte zu anderen Neutronenquellen gebracht. Das hat aber anscheinend niemanden interessiert, als die Meldung zuerst raus kam. Hauptsache geile Schlagzeilen und Angst machen. Immerhin hat der Spiegel inzwischen seinen Artikel korrigiert. Bestimmt, weil besser informierte Leser in Kommentaren Hinweise gegeben haben. Und die Geschichte ist nicht mal wahr.

Das nennt man Journalismus?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wirbel um das Atomzentrum Jülich

Teile deine Meinung mit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s