Eine Wutbestie

Wir waren heute Morgen in der Tierarztpraxis. Ich war noch nie dort, seitdem wir umgezogen sind. Sie ist als neue Patientin gekommen. Es war aber gar kein Problem, zur Sprechstunde zugelassen zu werden. Ich habe für mich selbst bei Fachärzten in Deutschland häufig genug den Gegenteil erlebt. Katze muss man sein.

Martin war gestern Abend sehr spät zurück nach Hause gekommen und ist mit uns zur Praxis gegangen. Es war voll, obwohl wir kurz vor Beginn der offiziellen Sprechzeiten angekommen sind. Es gab einen Notfall und wir mussten eine gute Stunde warten. Ich hatte es nicht anders erwartet. Während der Wartezeit hat sich die Mieze ganz ruhig verhalten, selbst als ein großer Hund mit seinem Herrchen vorbei gegangen ist. Das zeigt, wie schlecht sie sich fühlte.

Sie hatte mich bei unserem ersten Besuch bei einem Tierarzt sehr überrascht. Ich saß mit ihr im leeren Wartezimmer. Ein Mann ist mit einem Hund zu uns gekommen. Ich habe dann plötzlich ein tiefes Geräusch gehört, als ob jemand draußen mit einem Presslufthammer am Werk wäre. Eine Baustelle war mir auf dem Weg nicht aufgefallen. Ob es hinter dem Haus war? Ich fand die Idee nicht schön, weil ich nur ein paar Häuser weiter in der gleichen Straße wohnte. Als ich aufgestanden bin, um durch das Fenster zu schauen, habe ich gemerkt, dass das Geräusch vom Transportkäfig kam, und dass meine Mieze am Grollen war, während sie den Hund die ganze Zeit anstarrte. Der Hund hat sich nicht beeindrucken lassen und hat am Boden vom Wartezimmer weiter geschlafen.

Heute Morgen war sie also auffällig ruhig. Es war schon ziemlich einfach, sie in ihre Tasche zu stecken. Normalerweise hätte sie dabei großen Widerstand geleistet. Ich war trotzdem nicht ganz sicher und als wir dran waren, habe ich die Tierärztin gewarnt, dass meine Mieze im normalen Zustand zur wahren Tigerin beim Tierarzt wird. Beim Impfen muss man mindestens zu zweit sein und ganz dicke hohe Handschuhe tragen, um sie fest zu halten, während die Spritze möglischt schnell gemacht wird. Sie hat eine Assistentin in den Raum gebeten und sie sind näher zur Tasche auf dem Tisch gekommen, wo die Katze sich noch befand.

Kaum haben sie die Tasche berührt, dass man ein lautes Fauchen gehört hat. Als sie versucht haben, die Tasche zu öffnen, hat sie laut gegrollt und bedrohlich gemiaut. Sie ist in ihrer Tasche gewaltig gesprungen. Die Krallen konnte man zwischen den Löchern sehr gut sehen. Es wurde schnell klar, dass sie nicht zu untersuchen war. Um die Ursache von ihrem Zustand zu identifizieren, hätte man eine Blutprobe nehmen und sie mittels Radiographie untersuchen sollen. Auch ein bisschen abtasten, um heraus zu finden, wo sie genau ihre Bauchschmerzen hat. Nichts davon war möglich. Das einzige, was sie machen konnten, war, die Katze in ihrer Tasche extrem fest zu halten, während sie eine Spritze gegen Übelkeit durch die Löcher der Tasche bekommen hat. Sie hat dabei so laut gemiaut, dass selbst die Tierärztin erschüttert war und Tränen in den Augen bekommen hat. So ein Theater macht sie bei jedem Tierarztbesuch. Der Lärm war im Warteraum nicht zu überhören, obwohl der Behandlungsraum sich hinter einem Flur befand und die Tür geschlossen war.

Wir müssen deswegen am Montag früh zurück zur Praxis gehen. Sie wird zuerst unter Narkose gesetzt, und dann wird sie genau untersucht. Es war heute nicht möglich. Immerhin, als wir zurück zu Hause waren, hat sie sofort die Leckerlis gegessen, die sie vor dem Besuch noch völlig ignoriert hatte. Ich habe ihr eine neue Dose Sheba geöffnet, und sie hat dran geleckt. Sie hat auch viel getrunken. Ob vom Stress oder von der Spritze, weiß ich nicht. Ich hoffe, wir müssen nicht zwischendurch zu einer Klinik fahren und es geht ihr bis Montag gut genug.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Eine Wutbestie

Teile deine Meinung mit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s