Ein junger Mann

In der S-Bahn. Ich sitze im Fahrradabteil. Neben mir sitzt ein junger Mann.

Eine Station weiter steigt eine Frau mit einem kleinen Kind ein. Das Mädchen könnte zwei oder drei Jahre alt sein. Es hält einen pinken Schnuller im Mund.

Das Kind fängt gleich an, mit dem niedrig gestellten grünen Knopf an der Haltestange zu spielen. Die Mutter erklärt ihm, es sollte es nicht tun. Warum, weiß ich nicht. Ich habe mich immer gefragt, wozu dieser Knopf da ist. Ich werde heute nicht schlau.

Beim Wegfahren hört der Knopf aus zu leuchten. Uninteressant. Das Mädchen schaut sich um.

Es entdeckt den jungen Mann neben mir und schnappt laut nach Luft. „Ein junger Mann!“, schreit es seiner Mutter durch den Schnuller zu und zeigt mit dem Finger auf ihn. Der junge Mann schmunzelt. „Ein junger Mann!“, wiederholt es. „Ja, ein junger Mann“, bestätigt die Mutter. Das Mädchen lässt ihn nicht mehr aus den Augen und lächelt ihn an. Als die Beiden an der nächsten Station aussteigen, schreit das Mädchen ganz laut „Tschüß“ und winkt mit der Hand. Die Mutter muss das Kind schubsen, damit es sich von seiner Stelle los lässt und aussteigt.


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.

Werbeanzeigen

Teile deine Meinung mit, aber nur, wenn du mit der Überprüfung und Speicherung deiner hier eingegebenen Daten und IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA einverstanden bist! Solltest du damit nicht einverstanden sein, bitte ich dich, auf das Schreiben eines Kommentares zu verzichten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.