Clafoutis mit Kirschen

Heute hat der Schwiegervater in spe Geburtstag gefeiert. Ich habe ihm ein clafoutis aux cerises mitgebracht. So einfach geht’s:

Die Zutaten (für 12 Personen)

  • 400 g dunkelrote Kirschen
  • 4 Eier
  • 50 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 12,5 cL Milch
  • 1 Esslöffel Kirschwasser
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Packung Hefe

Die Zubereitung

  • Backofen bei 180 °C mit Umluft vorheizen.
  • Kirschen waschen, halbieren und entkernen.
  • Eigelb vom Eiweiß trennen.
  • In einer Schüssel, Eigelb mit Zucker so lange rühren, bis eine cremige Konsistenz erreicht wird. Salz und Hefe beimischen.
  • Alternierend Mehl und Milch in kleinen Mengen zur Eigelb-Zucker-Mischung hinzufügen und rühren.
  • Geschmolzene Butter und Kirschwasser zum Teig geben. Der Teig sollte die Konsistenz eines dickflüssigen Crêpe-Teigs haben.
  • Eiweiß mit der Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter dem Teig rühren.
  • Eine runde Backform (24 cm Durchmesser) mit Butter schmieren und eine Handvoll Mehl drin überall wälzen. Überschüssiges Mehl herauskippen.
  • Teig in die Backform gießen. Kirschenhälfte drauf in einer homogenen Verteilung streuen.
  • Etwa 40 Minuten backen lassen.

Variante: Clafoutis aux raisins: Kirschen durch Trauben und Kirschwasser durch Marc de Champagne (oder Grappa) ersetzen.

Nährwertangaben

pro Portion fürs Rezept
Energie (kcal) 163,4 1961
Eiweiß (g) 3,7 44,3
Kohlenhydrate (g) 23,7 284,8
davon Zucker (g) 17,7 212,8
Fett (g) 5,7 68,5
Ballaststoffe (g) 0,7 8,8


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.

Werbeanzeigen