Unsere Küche ist da!

Endlich. Wir haben uns Zeit gelassen, um sie zu bestellen. Da ich die Küche selber bezahlen wollte[1], musste sie mir gefallen. Wir haben viele Läden besucht, bei denen ich nie wirklich zufrieden war: Das Material für die Fronttüre, mit Rändern, die wie Schmutzfallen aussehen, oder die innere Gestaltung der Schubladen, die immer billig wirkte, egal, wie schön der Rest war…

Uns wurde schnell klar, dass wir am liebsten Möbel aus Massivholz haben wollten. Mit einem Budget von maximal 20.000€ nicht einfach. Wir hatten in Berlin eine tolle heruntergesetzte Einbauküche als Ausstellungsstück von TEAM7[2] gesehen, die für mich fast bezahlbar gewesen wäre und die ich gerne sofort in die Wohnung gehabt hätte, aber die Maße unserer Küche hatten leider nicht ganz gepasst.

Am Ende haben wir uns für die Firma annex[2] entschieden, die wir gar nicht kannten und übers Internet gefunden haben. Ich hatte Bedenken, eine Küche nur online zu kaufen, aber es hat sich gelohnt. Es ist keine Einbauküche, sie verkaufen nur getrennte Möbelstücke. Es hat den Vorteil, dass wir sie im unwahrscheinlichen Fall eines neues Umzuges[3] leichter mitnehmen können. Wir haben viel mit einer Mitarbeiterin telefoniert, um die Küche zu gestalten. Mit dem Grundriss konnte sie uns gute Ratschläge geben und Möbelstücke so anfertigen lassen, dass sie schön mit den Fenstern übereinstimmen. Daher haben wir erst spät die Bestellung geschickt.

Heute sind zwei Jungs gekommen, um die Küche zu liefern und zu montieren. Es ging ganz schnell. Am Ende habe ich, inklusiv aller Kosten, knapp die Hälfte von meinem maximalen Budget ausgegeben. Ich bin froh, dass ich dafür keinen Kredit aufnehmen musste. Und ich freue mich total über die Küche. Sie sieht toll aus. Einige Sachen müssen wir aber selber machen. Aus irgendeinem Grund konnten sie das Spülbecken und die Spülmaschine nicht ans Wasserrohr anbringen. Und für das Herd hat ein Kabel gefehlt. Ein Kabel, das man leicht im Handel finden kann. Das hätte uns die Mitarbeiterin am Telefon sagen können. Da wir sowieso nächste Woche kleine Arbeiten in der Küche machen lassen wollen, passt es noch gut.

[1] Mein Nachfolger ist ja auch mein Nachmieter geworden und hatte meine Einbauküche bei meinem Auszug übernommen, die ich von einer ehemaligen Nachbarin gekauft hatte und die exakt für die Küche gebaut wurde…

[2] Unbezahlte Werbung, da Verlinkung.

[3] „Spätestens beim zweiten Kind“, sagt Martin. Ich sage, warte erstmal ab, dass ich eins bekomme.


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.

4 Gedanken zu “Unsere Küche ist da!

Teile deine Meinung mit, aber nur, wenn du mit der Überprüfung und Speicherung deiner hier eingegebenen Daten und IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA einverstanden bist! Solltest du damit nicht einverstanden sein, bitte ich dich, auf das Schreiben eines Kommentares zu verzichten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.