Zum Hausarzt

Seitdem ich in Berlin wohne, habe ich noch keinen Hausarzt. Ich bin nicht so häufig krank. Martin hat sich diese Woche einen Arzt in der Nähe unserer neuen Wohnung ausgesucht. Da er heute vormittags Sprechstunden anbietet, fahren wir zusammen dahin. Es macht Sinn, einen Hausarzt in der Nähe der Wohnung zu haben.

Eigentlich sollte ich bei der Tagung sein, für die ich meinen Vortrag vorbereitet habe. Der Vortrag war für gestern Abend geplant. Ich war schon seit einigen Stunden dort, als ich merkte, dass ich Kopfschmerze hatte. Nichts schlimmes, immerhin hatte ich schon kein Fieber mehr. Mieke, die chronisch unter Migränen leidet, hat mir eine Aspirin gegeben. Sie hat gewirkt. Kurz danach habe ich mich aber komisch im Bauch gefühlt. Als ich dann innerhalb einer Stunde drei Mal zum Klo rennen musste, weil ich wieder Durchfall bekommen habe, habe ich beschlossen, nach Hause zu fahren, bevor es schlimmer wird. Winfried hatte ja zugesagt, meinen Vortrag für mich zu halten, falls es mir nicht gut genug dafür geht.

Ein mieses Gefühl. Es ist das erste Mal, in meiner schon fünfzehnjährigen beruflichen Tätigkeit, dass aufgrund einer körperlicher Schwäche jemand meine Arbeit für mich erledigen muss. Ich hasse das. Krank bin ich sonst meistens im Urlaub, wenn überhaupt. Heute fahre ich also zum Arzt, um einen Zettel für die Personalabteilung zu holen. Gestern Abend war es schon zu spät dafür. Wichtig ist es auch, für morgen eine Bescheinigung vom Arzt zu bekommen. Auch für Martin, der gestern den ganzen Tag im Bett verbracht hat. Wir brauchen diese Bescheinigungen für die Reiserücktrittversicherung, falls wir morgen doch nicht in den Urlaub fliegen können. Ich hoffe sehr, dass es nicht dazu kommen wird.

Bei Sprechstunden ist es normal, lange zu warten. Nicht so, wenn man einen Termin hat. Ich werde ein Buch mitnehmen – The Long Mars.


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu “Zum Hausarzt

Teile deine Meinung mit, aber nur, wenn du mit der Überprüfung und Speicherung deiner hier eingegebenen Daten und IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA einverstanden bist! Solltest du damit nicht einverstanden sein, bitte ich dich, auf das Schreiben eines Kommentares zu verzichten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.