Krämpfe

Keine schöne Art, den Tag zu starten. Ich hatte den Wecker für 08:00 gestellt, da ich heute Abend spät bei der Arbeit bleiben werde. Kurz vor acht war ich schon wach und versuchte im Bett, die Krämpfe in meinen Waden zu mildern. Nicht nur links, sondern in beiden Beinen.

Gestern habe ich wohl übertrieben. Ich hatte versucht, Krämpfe zu vermeiden, und hatte beim Frühstück zusätzlich eine Banane gegessen. Danach bin ich mit dem Fahrrad zu Martin gefahren. Falls es wieder warm werden sollte, hatte er mich gefragt, seine Pflanzen zu gießen. Ich habe bei ihm nach den 27km eine Stunde Pause gemacht. Viel getrunken. Danach bin ich zum Zoo gefahren. Das ist nicht weit von seiner Wohnung, liegt auf dem Rückweg zu meiner, und ich habe eine Jahreskarte. Das Wetter war schön. Ich habe mir an einem Stand eine Bratwurst im Brötchen geholt. Die junge Frau wollte mir aus meinem 5€ schein 1€ weniger zurück geben (klingt absolut betrachtet wie nicht viel aus, ist aber 20% Verlust), und da es mir in letzter Zeit vermehrt passiert, hatte ich das Geld gar nicht angefasst und ihr den Fehler zeigen können. Entschuldigt hat sie sich nicht mal.

Nach zwei Stunden Spaziergang durch den Zoo wurde es mir zu warm. Eis kaufen wäre gut gewesen, aber nicht bei 3€ pro Magnum, was ich sonst für 1,90€ in unserem Kaffee neben der Arbeit bekomme. Ich bin raus gegangen und habe beim Ullrich am S-Bahnhof eingekauft. Der einzige mir bekannte Supermarkt, der am Sonntag auf hat. Sheba-Dosen für meine Mieze brauchte ich, und nur dort weiß ich, dass ich die Sorte mit Meeresfrüchte immer finden kann. Gekühlte Buttermilch gekauft, statt Eis. Und ab nach Hause. Durch Kreuzberg Fahrrad zu fahren macht keinen Spaß. Die Autos und Taxis fahren auf der Straße viel zu schnell. Keiner beachtet den Radweg. Ein junger Mann hat sich wenigstens entschuldigt, als ich geklingelt habe, weil er sich fast im letzten Moment ohne sich umzuschauen vor meinen Rädern geworfen hätte.

Kurz vor Schöneweide habe ich wieder einen Krampf in der linken Wade gespürt. Pause gemacht. Banane gegessen, Buttermilch ausgetrunken. Von den ganzen Männern überholt worden, die ich vorher hinter mir gelassen hatte. Ich war eigentlich den ganzen Tag langsamer als sonst gefahren, da ich keine Eile hatte. Trotzdem war ich müde. Gestern Abend habe ich viel getrunken. Brot mit Käse gegessen. Nicht besonders früh ins Bett gegangen, da Martin mich gegen halb zwölf angerufen hat.

Ich vermute, ich leide unter Magnesium-Mangel. Bananen essen reicht nicht. Wenn es weiter geht muss ich zu den Tabletten greifen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Krämpfe

Teile deine Meinung mit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s