Die Panikmacher

Oder warum ich mit den Grünen meine Schwierigkeiten habe… Das ist in der heutigen Ausgabe von der FAZ am Beispiel vom „Kugelhaufen von Jülich“ wunderbar beschrieben.

Ich sage nicht, dass Nuklearenergie ohne Gefahr ist. Selbst wenn kein Unfall passiert, ist das Problem mit der Entsorgung von radioaktivem Material immer noch da, und das ist ein enormes Problem. Andererseits sollten die Atomgegner aus der Politik wissen, worüber sie reden, bevor sie anfangen, nach BILD-Art eine alarmierende Meldung nach der anderen zu veröffentlichen[1]. Mit der Art, wie sie den Fall Jülich behandelt haben, machen sie sich nur lächerlich. Es wird vor allem klar, wie sie über die Ausschreibung vom FZ-Jülich für den Forschungswettbewerb „Innovative Energietechnologien für morgen“ reagiert haben. Womit das FZ-Jülich sich beschäftigt, ist nicht die Wiederbelebung von Kernkraftanlagen, wie behauptet wurde und was aus den beantragten Mitteln eh unmöglich gewesen wäre, sondern die langfristige Entsorgung von radioaktivem Material, unter anderen. Ich frage mich, ob jemand diese Ausschreibung überhaupt gelesen hat, bevor die Vorwürfe formuliert wurden.

Was das Ziel dieser ganzen Meldungen ist, ist klar: Angst in der Bevölkerung verbreiten, um Stimmen für die nächste Wahl zu sammeln. Dazu sollte man aber besser bewiesene Fakten statt irrationale Panikmeldungen benutzen. Sonst ist man kaum von anderen Parteien zu unterscheiden, die ebenfalls Angst benutzen, um an die Macht zu kommen (konkrete Beipiele dürften nicht nötig sein). Damit wird nicht besser als bei den Leugnern vom Klimawandel gehandelt. Gerade dieser Hirnwäschereiversuch stoßt mich bei den Grünen ab. Das Problem ist, dass die Mehrheit der Leute alles glaubt, was sie erzählt bekommt. Bei einigen kann es zu Gewalt führen. Zum Beispiel zu einem Attentat-Versuch mit einem Molotow-Cocktail gegen einen Teilchenbeschleuniger, in dem Glauben, es handele sich um einen geheim gehaltenen Forschungsreaktor (leider eine wahre, wenn blöde, Geschichte[2]).

Ein anderes Beispiel von Panikmacherei kommt von der Anti-Impfung-Front. Darüber hat Ben Goldacre, Autor von Die Wissenschaftslüge und Bad Pharma (anscheinend noch nicht übersetzt), schon viel geschrieben, besser als ich es formulieren könnte. Einfach lesen. Achtung, drin geht es nicht darum, pauschal gegen Impfungsgegner zu schlagen. Es geht darum, dass man zuerst einen wissenschaftlichen Nachweis haben muss, bevor man eine Impfung für schädigend erklärt[3]. Sonst sorgt man für irrationale Angst gegen Impfungen aller Art in der Bevölkerung, was in manchen Fällen dazu führt, dass einige tötliche Krankheiten sich wieder verbreiten.

[1] Dass Politiker häufig nicht wissen, worüber sie reden, habe ich während eines Vorstellungsgespräches bei einem Projektträger knall hart erfahren. Einer der Prüfer stellte mich die Frage, was ich sagen würde, wenn ein Berater von der damals noch Ministerin Frau Schavan anrufen würde, um für sie ein Statement über eine neue Großforschungseinrichtung zu vorbereiten. Als Theologin hätte sie ja von Physik keine Ahnung. Ich habe mit fast geöffnetem Mund einige Sekunden lang geschwiegen. Nicht, dass die Antwort mir schwer fiel, aber in meiner Naivität konnte ich mir nicht vorstellen, dass der Fall statt finden würde. Der Mann sagte, es sei doch durchaus üblich. Ich habe meine Antwort geliefert, und dabei nur gedacht, Politiker sollten (wie alle anderen) doch die Klappe halten, wenn sie über ein Thema nicht Bescheid wissen. Außerdem würde ich ihre Berater feuern, wenn sie nicht in der Lage sind, eine solch simple Aufgabe zu erledigen.

[2] Bei diesem Versuch war der verursachte Schaden sehr gering, und den Tätern muss wolh nicht bewusst gewesen sein, was passiert wäre, falls sie tatsächlish einen nuklearen Reaktor zur Explosion gebracht hätten…

[3] Und in einer idealen Welt hat man in dem verkaufenden Pharma-Konzern vorher wissenschaftlich nachgewiesen, dass der Impstoff eine positive Wirkung gegen eine Krankheit hat, ohne zu schummeln, Ehrenwort.

Advertisements

Teile deine Meinung mit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s