Morgen zurück nach Hause

Ich freue mich.

Der interessanteste Teil des Kurses ist vorbei, jetzt gibt es nur noch Themen, die mit meiner Arbeit gar nichts zu tun haben. Ich höre zu, aber ich zweifle daran, dass ich sie je beruflich anwenden werde. Daher fiel es mir heute Nachmittag schwer, bei einer Übung mit zu machen, vor allem, da die Serverkapazitäten wieder überfordert waren. Die Präsentation davor hatte mich schon genervt, so unprofessionell wie sie vorbereitet war: Es gibt anscheinend noch Leute, die es schaffen, mit einer blauen Schrift auf einem dunkel blauen Hintergrund zu schreiben und sich wundern, dass es auf der Projektion nicht zu lesen ist. Draußen war das Wetter so schön, ich habe für eine halbe Stunde den Raum verlassen und die Sonne genossen. Ich bin erst bei der Kaffeepause wieder aufgetaucht. Das war eine gut ausgenutzte Gelegenheit, weil die Wolken schon zurück gekommen sind.

Ich gehe bald zur Mensa. Es wäre unhöflich, einfach nicht hinzugehen und mit den anderen Teilnehmern nicht zu reden. So empfinde ich es mindestens, auch wenn ich mich wie ein Dinausorier fühle (die sind alle Doktoranden und mindestens zehn Jahre jünger als ich). Es war eine harte Woche, was meine Kalorienannahme betrifft, ich warte nur darauf, zurück zum Fitness-Studio zu gehen. Gestern Abend haben wir bei einem College in Cambridge gegessen. Alles sehr lecker.

Martin will mich morgen Abend am Flughafen abholen. Es freut mich. Ich vermisse ihn. Er hat sich diese Woche um meine Mieze gekümmert und sogar bei mir geschlafen, damit sie sich nicht zu sehr verlassen fühlt. Trotz seiner Allergie. Ich bin gespannt, wie sie sich verhält, wenn ich nach Hause komme.


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Morgen zurück nach Hause

Teile deine Meinung mit, aber nur, wenn du mit der Überprüfung und Speicherung deiner hier eingegebenen Daten und IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA einverstanden bist! Solltest du damit nicht einverstanden sein, bitte ich dich, auf das Schreiben eines Kommentares zu verzichten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.