Blöde Straßenbahn

Die Geschichte hatte ich schon erzählt bekommen. Deswegen bin ich immer sehr vorsichtig, wenn ich mit dem Fahrrad über Straßenbahnschienen fahren muss, und versuche, die Räder dabei möglichst senkrecht zu den Schienen zu lenken. Es ist mir trotzdem passiert.

Am Montagabend wollte ich nach der Arbeit einkaufen gehen. Ich habe meine Küche am Wochenende bekommen und kann endlich zu Hause kochen. Es regnete stark, als ich aus dem Supermarkt raus ging. Bei der Hälfte der Strecke nach Hause gibt es eine Stelle, wo die Fahrradspur die Straßenbahnschienen überkreuzt. Normalerweise ist es kein Problem. Mit nassen Rädern und vollem schwerem Fahrradkorb doch nicht. Ich bin einfach in die Schiene runter gerutscht und konnte nichts mehr machen, außer zu warten und zu fallen. Zum Glück fuhr ich nicht schnell und kein Auto kam in dem Moment. Das Rutschen auf der Straße schien mir ewig lange zu dauern, aber ich denke, es liegt daran, dass ich wirklich nichts mehr machen konnte. Ich bin danach schnell aufgestanden und habe meine verstreuten Einkäufe auf der Straße wieder gesammelt.

Ich habe so gut wie keinen Kratzer bekommen. Meine lange Wolljacke ist völlig heil geblieben, meine schwarze Hose auch. Auf dem Bein habe ich jetzt einen riesen blauen Fleck. Die vordere Lampe hing gerade noch. Ich habe sie vollständig vom Rad getrennt, ehe sie als wildes Müll landet, und bin zum Fahrradladen bei mir um die Ecke gegangen, es war noch nicht so spät. Der Mann sagte, die Räder würden ein bisschen eiern, aber bei dem Fall wäre es erstaunlich, wie wenig Schaden verursacht wurde. Als ich nach Hause kam und meine Einkäufe aufgeräumt habe, waren sogar noch alle Eier in ihrer Packung in Ordnung. Am nächsten Tag habe ich gemerkt, wie stark ich mich bei dem Fall verkrampft haben muss, weil ich im linken Oberarm total Muskelkater habe. Heute immer noch.


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Blöde Straßenbahn

Teile deine Meinung mit, aber nur, wenn du mit der Überprüfung und Speicherung deiner hier eingegebenen Daten und IP-Adresse zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA einverstanden bist! Solltest du damit nicht einverstanden sein, bitte ich dich, auf das Schreiben eines Kommentares zu verzichten.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.