Diät-Werbungen

Das ist etwas, das mich auf Facebook tierisch nervt. Weil ich eine Frau bin, darf ich regelmäßig Werbungen sehen, in denen steht, dass man in zwei Wochen um die 15kg „wie die Stars“ abnehmen kann[1]. Es scheint egal zu sein, dass ich die Werbungen ausschalte mit dem Grund, er verstoße gegen meine Prinzipien[2], sie kehren immer wieder zurück, manchmal genau die gleiche, mit lediglich einem neuen Namen. Häufig sind Fotos von Promis in den Werbungen, wo ich mich frage, ob sie wirklich ihr Einverständnis dafür gegeben haben. Zum einen kann ich schwer glauben, dass diese weiblichen Promis, die schon extrem magersüchtig aussehen, angeblich wie die Werbung sagt in kurzer Zeit 15kg verloren haben sollen (woher?), zum anderen sind ihre Gesichtsausdrucke auf den Fotos manchmal so unvorteilhaft, dass man bösartig meinen könnte, dass der Gewichtsverlust im Schädel stattgefunden hat. Ich habe einige dieser Werbungen unten zusammen gefügt, die ich seit nur einem Monat gesammelt habe:

Diät-Werbung
Das sind nur die Werbungen, die in der rechten Spalte erscheinen. Seit einiger Zeit bekommt man auch aggressivere „suggerierte“ Meldungen in der Seite „Neuigkeiten“. Ich glaube, seitdem Facebook die Möglichkeit gegeben hat, für Neuigkeiten zu bezahlen, um ein breiteres Publikum zu erreichen. Die letzte, die ich vor einer Woche dort gesehen habe, hat mich tief beleidigt. Für wie blöd halten sie mich, dass sie sagen, ich sollte als Kommentar auf der Meldung „Abnehmen 2013“ schreiben, um keine Benachrichtigung von denen zu bekommen? Kein Scherz, siehe Bild unten. Ich habe immerhin versucht, herauszufinden, wer hinter dieser Werbung steckt[3]. Oben links steht „Bild der Frau“. Die Adresse in der Werbung ist her-fitness.net. Wenn man sie im Adressefeld des Browsers angibt, landet man aber bei… WeightWatchers. Ein weiterer Grund für mich, von dieser Marke fern zu bleiben[4]. Und nein, die Frau im Bild links wird niemals wie die Frau im Bild rechts innerhalb von zwei oder drei Wochen aussehen. Hört auf, unseren Verstand zu beleidigen!

Diät-Werbung

[1] Ich habe mir schon länger her zum Vergleich einen Fake-Konto als Mann angelegt. Der kriegt solche Werbungen nie.
[2] Das hört sich alles anderes als gesund an, so schnell so viel abzunehmen.
[3] Ich habe nur nicht auf die Werbung auf Facebook geklickt, weil ich nicht zur Klick-Statistik beitragen wollte.
[4] Es sei denn, die früheren Betreiber der her-fitness.net Seite haben selber diese Weiterleitung angelegt…


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.

Werbeanzeigen

Allergie auf zu kurze Nächte

Ich hatte in einem früheren Eintrag geschrieben, dass bei mir vorher keine Allergie bekannt war. Und doch gibt es eine, ich vergesse sie nur häufig, sie hat ja nichts mit Lebensmitteln, Pollen oder sonstigen Produkten zu tun.

Ich bin auf zu kurze Nächte allergisch. Das hat in den frühen Jahren meines Studiums angefangen. Ich wohnte schon mit meinem ersten Freund Marc zusammen – während der Ferien, weil ich sonst unter der Woche auf dem Campus gewohnt hatte, ich hätte zu viel Zeit verschwendet, täglich die 130km Entfernung zur Uni hin und her zu fahren. Da er gearbeitet hatte, ist er morgens immer gegen 06:00 aufgestanden. Ich bin dann selber aus dem Bett raus gekommen, um mit ihm zu frühstücken. Und habe dabei in den ersten 20mn nach dem Aufstehen immer geniest und geniest. Ich habe es zuerst als Scherz gesagt, dass ich am frühen Aufstehen allergisch bin. Es hat sich aber immer wiederholt, egal, wo ich bin, wenn ich meine 8 Stunden pro Nacht nicht schlafen kann. Wie zum Beispiel heute Morgen. Meine Nachbarn aus dem Stadttheater haben gegen 01:00 angefangen, etwas laut zu sein, gerade als ich vom Lesen meines Buches[1] im Bett beim Einnicken war – ein Mann und eine Frau, es hörte sich so an, als ob sie sich vor dem Sex herum jagen würden, wie sie ab und zu lachend geschrien hat. Zum Glück nicht im Zimmer direkt neben meiner Wand, aber trotz Dämpfung hat es mich beim Einschlafen gestört. Und heute Morgen bin ich kurz vor 08:00 aufgewacht. Aufgestanden, Katze gefüttert, erstes Kaffee vor dem Rechner getrunken… Hatschi, Hatschi, es hat nicht mehr aufgehört, bis ich geduscht habe.

[1] Terry Pratchett, Ian Stewart & Jack Cohen, The Science of Discworld IV – Judgement Day


Dieser Beitrag ist ursprünglich auf Meckereien & Co. erschienen.